top of page
Schweden Drohne See Himmel
  • AutorenbildDora & Pascal

#7 Zum Einkaufen und Wandern nach Schweden (Abisko-Nationalpark)

Aktualisiert: 29. Aug. 2023

Moin Leute,


es ist soweit, heute geht es für uns nach Schweden. Der Tag beginnt heute grau und mit wechselhaftem Wetter, es ist nichts los mit der Sonne, sie versteckt sich hinter den Wolken und ein starker Wind lässt den Kasten hin und wieder schaukeln.

Es ist für uns genau der richtige Zeitpunkt, den Anker zu ziehen und loszudüsen.


Wir machen zuerst einen kleinen Spaziergang am Morgen, da der Bewegungsraum im Kasten doch recht mau ist. Wir versuchen das so oft wie möglich morgens umzusetzen, zuerst fordert es natürlich etwas Disziplin, vom Bett aus müde und noch teilweise schläfrig vor die "Tür" zu gehen, doch das Gefühl, das anschließend auf uns wartet, belohnt uns.


Das Wetter wird nicht besser und wir überlegen, ob wir den Plan noch einmal über den Haufen werfen, schließlich wollen wir während der Fahrt schöne Fotos und Drohnenaufnahmen machen. Bei schlechtem Wetter fällt das flach, aber der "graue" Himmel und der Nebel zwischen den Bergen haben auch etwas Magisches. Hmmmm!

Norwegisches Brot in der Papiertüte
Brot mit Rührei und Zwiebeln

Wir legen eine Kreativpause ein und machen uns erstmal ein Frühstück (Klassisches Butterbrot mit Ei und so, lecker!)







Wir setzen uns an unsere Laptops und arbeiten ein wenig... Wir recherchieren, googeln, sortieren Bilder, planen unsere weiteren Routen, schreiben eine Einkaufsliste und schauen uns die Wanderkarte vom Abisko Nationalpark in Schweden an. Nach ein paar Kaffees überwiegt unsere Abenteuerlust und wir packen zusammen, los gehts!

Narvik-Abisko

Zuerst fahren wir zum Supermarkt ICA-Nära Riksgränsen, knapp 50 Kilometer entfernt. Einkaufen in Schweden ist im Vergleich zu Norwegen deutlich günstiger, da manche Lebensmittelpreise in Norwegen schon sehr hoch sind. Der Laden liegt ein paar Kilometer hinter der Grenze in Schweden und ist sehr beliebt, viele Norweger kommen am Wochenende hierher, um ihren Wocheneinkauf zu erledigen, das sieht man auch am Parkplatz... ein Gedränge, riesige Campingfahrzeuge, Wohnwagengespanne, PKWs und LKWs..Chaos.. Vermutlich ein typischer Samstag. Wir finden im hinteren Eck einen freien Platz und stürzen uns ins Getümmel, der Parkplatz hat nicht getäuscht.. im Laden ist es noch schlimmer, haha. Wir zwängen uns zwischen die Angebote, nehmen für uns das Nötigste mit und entscheiden uns schnell: Wir kommen an einem anderen Wochentag wieder, nicht an einem Samstag.

Zurück zum Van, 60 Euronen ärmer und ein paar Kilometer später festgestellt, dass wir die Kartoffeln vergessen hatten... Mist. Google Maps gestartet und festgestellt, dass es in der Nähe von Abisko noch einen kleinen Laden gibt, also schnell hin und die wertvollen Knollen geholt, ca. 1,80 € das Kilo Kartoffeln, völlig OK... In Norwegen kosten diese gerne mal um die 3 €. Das Abendessen ist also gesichert! Das Wetter bessert sich, der Himmel klart auf und die Temperaturen steigen auf 18 Grad.


Wir düsen weiter Richtung Abisko Nationalpark,

Mist...Mal wieder vergessen, die Dashcam an die Frontscheibe anzubringen.

es ist übrigens unser dritter Besuch, wir waren im Jahr 2021 und 2022 jeweils zu unterschiedlichen Jahreszeiten im

Abisko, es ist immer wieder faszinierend.


Die Fahrt vom Supermarkt dauert noch knappe 40 Minuten. Da es bei unserer Ankunft schon nach 16 Uhr war, entschieden wir uns für eine kleine Wanderung von 5 km. Wir sind den Rundweg bereits 2021 und 2022 gelaufen und waren sehr angetan.

Eine Frau, die im Camper einen Rucksack packt.
Rucksack packen

Die Wanderung setzt ein festes Schuhwerk voraus und ist unserer Meinung nach als leicht einzustufen. Wir planen trotzdem 2-3 Stunden Zeit ein, wir lassen die Seele beim Wandern baumeln und genießen jeden Schritt. Typisch für einen Samstag ist auch der Wanderparkplatz in Abisko gut gefüllt.

Die Wanderung beginnt beim Kungsleden (ältester Wanderweg Schwedens) und nennt sich: Njakajaure Natur Trail. Die Wanderung ist ein schöner Einstieg in die Lappland-Wanderwelt. Wir waren am Ende knapp 2.30 h unterwegs und es sollten knapp 6 km werden, genug Bewegung für uns :D




Wegweiser im Abisko Nationalpark
Kungsleden Start: Hier geht es los
Eine Frau beim Fotografieren im Nationalpark

Herbst 2021


Auf dem Wanderparkplatz im Abisko Nationalpark ist das Übernachten im Fahrzeug strengstens untersagt, mehrere Hinweisschilder deuten darauf hin und so halten wir uns auch daran und machen uns auf den Weg einen Schlafplatz zu finden. Aus den Reisen der vergangen Jahre wussten wir bereits worauf wir uns einlassen, die Schlafplätze für Freisteher sind allesamt entlang der Autobahn E10 nicht so pralle. LKWs und Co. donnern hier vorbei.. Auch eine Eisenbahnlinie verläuft fast parallel zur E10 und hinterlässt ihre Geräuschkulisse. Hier fährt alle paar Stunden die Erz-Bahn entlang und transportiert Eisenerz von Kiruna aus an den Hafen von Narvik, von dem das Erz in die ganze Welt verschifft wird. Ziemlich cool!



Die Eisenerzbahn im Abisko
Erzverladung im Hafen in Narvik

Kiruna ist die nördlichste Stadt Schwedens, ein sehr interessanter und lesenswerter Artikel über Kiruna findet ihr hier.

Quelle: Thomas Samboll: Kiruna – die nördlichste Stadt Schwedens muss umziehen in SWR Wissen, 20.7.2021 https://www.swr.de/wissen/kiruna-eine-stadt-muss-umziehen-114.html (abgerufen am 28.08.2023).


Da wir heute so spät wandern gegangen sind, waren wir bei der letzten Hälfte der Wanderung allein auf den Pfaden. Zu empfehlen ist, auch wenn es nicht immer möglich ist, möglichst früh einen Schlafplatz anzusteuern, da die meisten Touristen vormittags mit ihren Wanderungen starten und am frühen Nachmittag einen Platz für die Nacht ansteuern.


Das Glück ist auf unserer Seite, knapp 10 Kilometer vom Abisko Wanderparkplatz entfernt, finden wir einen Platz entlang der E10, der uns völlig ausreicht. Wir können uns geschickt platzieren, sodass wir Sichtschutz auf der Beifahrerseite haben, mit Blick ins Grüne und einer kleinen Feuerstelle. Direkt neben uns geht ein kleiner Trampelpfad zu einem kleinen See herunter, genial.

Wir haben kurz die Lage gecheckt, das Fahrzeug ausgerichtet und dann gleich mit dem Abendessen begonnen. Es ist zwar bereits kurz nach 19:30 Uhr, aber heute soll es für uns noch Kartoffeln mit Spinat und Spiegelei geben. Darauf haben wir richtig Bock, also lassen wir uns von der Uhrzeit nicht abhalten. Danach erledigen wir den Abwasch und sind final gegen 21.30 Uhr fertig mit allem.. und müde noch dazu.



Das soll es dann auch für heute gewesen sein, wir machen noch einen kleinen Spaziergang in der frischen Luft und lassen den Abend entspannt ausklingen.













Liebe Grüße und bis Bald,

Dora und Pascal






Ein Holzpfad im Abisko Nationalpark




16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page